Geschichte

Der Laubfrosch auf der Opel-Rennbahn

In Anlehnung an dieses Bild rechts entstand die Idee zu dieser kleinen Fotoserie: Ein Modell des legendären Opel-Laubfrosches auf der mittlerweile zugewucherten und fast renaturierten Opel-Rennbahn vor den Toren von Rüsselsheim. 

Die Opel-Rennbahn wurde 1919 von Opel als Test- und Versuchsstrecke errichtet. zusätzlich fanden dort Auto- und Motorrad-Rennen statt. Durchschnittsgeschwindigkeiten von bis zu 140 km/h konnten hier gefahren werden. Der technische Fortschritt und die immer schneller werdenden Autos sorgten dann für das Ende der Rennbahn, die heute bis auf wenige Meter von Bäumen und Pflanzen bewachsen ist. Die Reste der Opel_Rennbahn liegen an der L 3012 zwischen Rüsselsheim und Trebur; gegenüber des Wasserwerkes "Schönauer Hof"tlerweile zugewucherten und fast renaturierten Opel-Rennbahn vor den Toren von Rüsselsheim. 

Die Opel-Rennbahn wurde 1919 von Opel als Test- und Versuchsstrecke errichtet. zusätzlich fanden dort Auto- und Motorrad-Rennen statt. Durchschnittsgeschwindigkeiten von bis zu 140 km/h konnten hier gefahren werden. Der technische Fortschritt und die immer schneller werdenden Autos sorgten dann für das Ende der Rennbahn, die heute bis auf wenige Meter von Bäumen und Pflanzen bewachsen ist. Die Reste der Opel_Rennbahn liegen an der L 3012 zwischen Rüsselsheim und Trebur; gegenüber des Wasserwerkes "Schönauer Hof"

Die Kaufhausruine

Ende 2000 wurde es geschlossen: Das Karstadt-Warenhaus in der Frankfurter Straße - in Rüsselsheim nur kurz: "Der Karstadt" genannt. Seit Schließung steht das Gebäude leer, eine neue Nutzung konnte bis heute nicht gefunden werden. Mittlerweile gehört das Gebäude der städtischen Wohnungsbaugesellschaft - wie auch die rechts und links angrenzenden Gebäude. Es ist zu hoffen, dass bald Bewegung in das Projekt kommt und der hässliche Klotz verschwindet.

Motorcityview

Thomas Renker

Bahnhofstraße 28

65428 Rüsselsheim am Main

                                                      unterstützt durch: